Chirurgie

Wir haben jahrzehntelange und durchweg positive Erfahrungen in

Bauchhöhlenchirurgie,

darunter fällt z. B. auch die Gynäkologie

Kaiserschnitt

Unten: Shi Tzu-Mama und alle drei Welpen auf dem Wärmekissen erschöpft, aber wohlauf auf der Wärmematte im Juli 2005:

Shi Tzu

Westie:

vorher – nachher 🙂

Der Welpe, nur ein „Einzelkind“, in der Gebärmutter und – wenige Minuten später – draußen auf der Flauschdecke.

Und zeitgleich: Die wiederverschlossene Gebärmutter.

Risikopatient kurznasige Hunderasse

Kaiserschnitt bei Bulldoggen

Die großen Köpfe passen bei dieser Rasse häufig nicht durch das Becken der Mutter.

In diesem prallen Bauch befanden sich am 65. Trächtigkeitstag zwei Welpen mit besonders großen Köpfen.

Dies zeigte auch die Röntgenaufnahme:

(die Pfeile markieren die beiden Köpfe)

RöntgenbildAlles musste nun sehr schnell gehen, da die Geburt schon im Gang war.

Narkoseeinleitung, Rasieren, Desinfizieren:S1

…und Welpen holen:

S2Wie man sieht, braucht man, um bei diesem Eingriff das Leben von Muttertier und Welpen nicht zu gefährden, mindestens drei Personen, nämlich zwei, die sich um das Muttertier kümmern, die Narkose überwachen und die Welpen sehr schnell entbinden und einen, der die Welpen versorgt und beatmet.

S3S4S5S6S7NarbeMutterWelpen in Wärmebettalle

Auch die Mutterhündin muss schnell wieder aus der Narkose geholt werden, damit sie ihre Jungen säugen kann.

Die nächste Bulldogge bitte:

Samstagabend: Ein Welpe hing mit dem Kopf im Becken fest! Wieder musste alles sehr schnell gehen.

BS1BS2OP1OP2OP3

BS34 WelpenDiesmal waren es vier muntere Welpen, hier beim Trockenreiben und Nabel abbinden.

Welpen in  Box

Wie die Zeit vergeht… Alle erholten sich super, die Welpen wuchsen heran und acht Wochen später beim Impfen und Chippen waren aus den kleinen Würmchen richtige kleine Hunde geworden:

beim ImpfenWelpen-Grunduntersuchung bei der ersten Impfung

Sind die Hoden da, wo sie hingehören?

Das ist beim Welpen wichtig, da Hoden, die in der Bauchhöhle verbleiben, später chirurgisch entfernt werden müssen, um zu verhindern, dass sie entarten.

Hier ist alles ok:-).

beim Impfen2

Gebärmuttervereiterungen – ein häufiges Problem älterer weiblicher Tiere

Die Kastration weiblicher Tiere ist seit 37 Jahren ein Routineeingriff in unserer Praxis.

Eine OP bei Vereinterungen der Gebärmutter ist im Gegensatz zur Routine-Kastration junger oder mittelalter Hündinnen allerdings IMMER eine Risiko-OP, da die Eiterbakterien sich über den Blutkreislauf bereits im Körper ausgebreitet haben (Septikämie) und das Tier schwächen.

Dies ist eine unveränderte Gebärmutter mit Eierstöcken, die im Rahmen einer „Routine“-Kastration entfernt wurde.

Man sieht die beiden Eierstöcke in ihren Eierstockstaschen, daran anschließend am Aufhängeaupparat die Gebärmutterhörner, in denen sich bei Trächtigkeiten die Welpen befinden und bei der Geburt abwechselnd ausgetrieben werden und den Gebärmutterkörper.

Uterus

Die Kastration ist nicht nur ein Mittel zur Verhinderung unerwünschten Nachwuchses, sondern auch aktive Gesundheitsvorsorge, denn die Gebärmütter älterer unkastrierter Hunde und Katzen neigen zu Vereiterungen. Unkastrierte weibliche Frettchen laufen sogar Gefahr, an einer Art „Östrogenvergiftung“ (Knochenmarksdepression durch Östrogen in der Dauerranz) zu sterben.

Hier als Kontrast einige Beispiele für Gebärmutterentzündungen und -vereiterungen unterschiedlichen Ausmaßes:

Oben: glandulär-zystische Hyperplasie des Endometriums, eine Vorstufe der Pyometra. Der Besitzer bemerkt in diesem Fall meist „nur“ eine verlängerte Läufigkeit….

Unten: OP-Situs einer Pyometra-OP im Jahr 1988

64

Pyo1

Oben: Starke Vereiterung mit Eierstockstumor bei einer neunjährigen Boxerhündin.

Oben sieht man deutlich den typsichen braunen Eiter (häufig vom Besitzer mit Durchfall verwechselt!) bei Pyometra.

Da häufig ein hoher Blutanteil dabei ist, glauben die Besitzer oft fälscherlicherweise, die Hündin wäre wieder oder immer noch läufig.

Wenn man dieses Bild betrachtet, ist klar, wwarum die Tiere meist schwerkrank sind: Es handelt sich schließlich um enen großen Eiterherd mitten im Körper.

Schleimhauthyperplasie bei Pyometra

Gesäugetumore

Gesäugetumore sind wie Gebärmuttervereiterungen ein häufiges Problem älterer Hündinnen.

Auch hier ist die einzig wirksame Therapie die OP wie bei dieser alten Hündin mit riesigem Mammatumor. Obwohl sie zum Zeitpunkt der OP schon sehr alt und der Tumor bösartig war, überlebte sie noch zwei Jahre.

Andrologie

Diese drei männlichen Meerschweinchen wurden soeben kastriert und warten darauf, abgeholt zu werden.

Wir führen bei Meerschweinchen auch sogenannte Frühkastrationen im Alter von 2 bis 3 Wochen durch.

Onkologie:

Tumorerkrankungen behandeln wir sowohl chirurgisch als auch ggf. unter Einsatz von Chemotherapie.

Bassethündin mit riesigem Hauttumor

Diese Bassethündin litt, als sie uns das erste Mal vorgestellt wurde, unter einer starken tumorösen Entwartung der gesamten Haut am Oberschenkel, die von einer Kollegin monatelang als starke Entzündung therapiert worden war. Bei jeder Berührung der Hautoberfläche kam es mittlerweile zu starken Blutungen.

Nach der operativen Entfernung der gesamten tumorös veränderten Haut (glücklicherweise verfügen Bassets ja über relativ viel lockere Haut, so dass wir ohne Hauttransplantation auskommen konnten) heilte auch diese Wunde komplett aus.

Derselbe Hund 4 Wochen nach der OP:

Kaninchen mit Abszess

Bis zum Tag vor der OP erschien dieses Kaninchen gesund. Unglaublich, wenn man sich dier Größe des Abszesse vor Augen hält.

Allgemeine Chirurgie

Bauchbruch

Bauchbrüche passieren häufig bei Verkehrsunfällen, d. h. wenn ein stumpfes Trauma auf den Bauch einwirkt und die Bauchdecke regelrecht zerplatzt. Die Organe liegen dann direkt unter der Haut. Das Tier hat scheinbar einen „Hängebauch“ oder eine „Beule“ bei – solange nichts eingeklemmt ist – oft ungestörtem Allgemeinbefinden.

In einer Operation wird der Inhalt des sog. Bruchsacks durch die Bruchpforte zurückverlagert und der Bauch wieder verschlossen.

Die Fotos zeigen

  • Darmschlingen, den Inhalt des Bruchsacks als OP-Situs
  • den Bruchsack nach Rückverlagerung der Darmschlingen
  • die Hautwunde nach mehrschichtigem Wundverschluss

Konrad – Autounfall um Haaresbreite überlebt

Dieser Kater wurde mittags auf der Straße gefunden. Sein Augapfel war bei einem Autounfall durch den Druck des Aufpralls aus der Augenhöhle hervorgedrückt worden und sein Kiefer war gebrochen.

Wir operierten den Kater sofort, verlagerten den Augapfel zurück, verschlossen die Lidspalte und versorgten die Kieferfraktur.

Der Kater, von uns „Konrad“ getauft, avancierte nach kurzer Zeit durch seinen freundlichen Charakter und sein gleichzeitig so kämpferisches Wesen zu unserem Liebling, fühlte sich in den Praxisräumen zu Hause, so dass er freiwilig auf den Behandlungstisch sprang, weil er von dort so guten Überblick hatte (s. Foto).

Nach wenigen Wochen vermittelten wir ihn ins Pfarrhaus nach Bad Sachsa.

 Mona

Mona hatte ein ganz ähnliches Unfalltrauma wie Konrad. Sie wurde auf der Bundesstraße von einem LKW angefahren und als Notfall bei uns eingeliefert. Sie musste nach der notwendigen OP wochenlang künstlich ernährt werden, aber auch sie schaffte es und wurde schließlich in ein schönes neues Zuhause vermittelt, weil weder wir noch der Tierschutzverein einen Besitzer ausfindig machen konnten.