Internistik

Die Grenzen zwischen Chirurgie und Internistik sind oft fließend wie in diesem Fall:

Einfach nur eine dicke Schnauze?

Nein, ein schwerwiegendes Problem.

Nämlich eine chronisch rezidivierende Eiterung in der Maulhöhle bei einer alten Hündin.

Hund werden (wie Menschen auch) im Alter immer abwehrschwächer. Hunde haben aber im Gegensatz zum Menschen ihre Nase ständig im Schmutz und trinken liebend gern aus Pfützen. Daraus resultieren Probleme wie diese:

Die Lösung des internistischen Problems ist nach gründlicher Anamnese und Diagnostik eine chirurgische, nämlich Austamponieren und Kürettieren der multiplen Abszesse in der Mundhöhle mit pathologischer Untersuchung und Resistenztest.

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz

Bei einer sog. Pankreasinsuffizienz produziert die Bauchspeicheldrüse nicht mehr ausreichend Enzyme, um die Nahrung aufschließen zu können.

Die Patienten magern ab, obwohl sie Nahrung aufnehmen wie diese Golden Retriever-Hündin, die unglaublichen Hunger und Durst hatte und trotzdem mehr als 10 kg verlor.

Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung….

Schnupfen – Es klingt harmloser, als es ist!

Dem sogenannten Katzenschnupfen liegt oft eine Mischinfektion aus Viren und Bakterien zugrunde.

Besonders junge und ungeimpfte an Schnupfen erkrankte Katzen kämpfen oft wochenlang mit dem Tod.

Den Kätzen auf diesen Fotos geht es heute dank konsequenter Therapie wieder gut.

Würmer

Verschiedene Wurmarten erfordern verschiedene Therapien.

Wir ofte müssen Sie Ihr Tier entwurmen? – Auf diese Frage gibt es leider keine Standardantwort.

Wir beraten Sie gern!

Würmer